Smart Stream - die intelligente Zuordnung der richtigen Bandbreite

Die Smart Stream-Technologie von VIVOTEK weist beweglichen Objekten oder Regions of Interest in Ihrem Überwachungsszenario die richtigen Bandbreiten zu. So spart die intelligente Technologie Bandbreite und Speicherplatz

Was ist Smart Stream?

Smart Stream ist eine hochkomplexe Technologie. Sie wurde von VIVOTEK entwickelt, um folgendes Problem zu lösen: Bei sonst gleichen Voraussetzungen generiert die höhere Video-Auflösung eine größere Datenmenge und erfordert daher bei der Übertragung mehr Netzwerkbandbreite. Diese Situation zwingt viele Anwender dazu, Videos ihrer Netzwerkkameras in einer geringeren Video-Qualität zu kodieren, damit weiterhin genug Netzwerkbandbreite zur Verfügung steht. Dies geht zu Lasten der Überwachungsqualität. VIVOTEK hat die Smart Stream-Technologie entwickelt, damit man sich nicht länger zwischen hoher Video-Qualität und effizienter Netzwerknutzung entscheiden muss. Dieses Ziel wird erreicht, indem nur in den für den Anwender interessanten Bereichen des Kamerabildausschnitts eine höhere Video-Qualität geboten wird. Der Anwender kann diese Bereiche entweder vorab als Regions of Interest (ROI) definieren oder bei beweglichen Objekten automatisch bestimmen lassen. Die für die Überwachung uninteressanten Hintergrundbereiche werden in einer geringeren Standard-Videoqualität dargestellt. So wird Netzwerkbandbreite eingespart und für die Archivierung des Videos weniger Speicherkapazität benötigt. Das Ergebnis ist ein Überwachungsvideo, das dort, wo es darauf ankommt, eine hohe Videoqualität bietet und gleichzeitig den Gesamtverbrauch an Netzwerkbandbreite radikal verringert.

Warum ist die Verwendung von Smart Stream so interessant?

In Umgebungen mit eingeschränkter Netzwerkkapazität oder dort, wo ganz einfach der Wunsch besteht, die Effizienz oder Leistung der Netzwerknutzung zu verbessern, liefert Smart Stream eine Lösung, bei der die Videoqualität nicht eingeschränkt werden muss. Der Einsatz einer Smart Stream-fähigen Kamera ist für Überwachungsapplikationen ideal, bei denen nur spezifische Bereiche im Bildausschnitt für den Anwender von Interesse sind. Dies ist z. B. bei einer Anwendung zur Verkehrsüberwachung der Fall. Hier müssen nur die Straße und die Fahrzeuge auf ihr in hoher Auflösung erfasst werden, aber die umliegenden Gebäude sind uninteressant, so dass eine geringere Standard-Videoqualität ausreichend ist. Bei Applikationen, bei denen sich interessante Objekte oder Personen nur zeitweilig im Bildausschnitt bewegen, kann Smart Stream die Bewegung erkennen und für diese Objekte oder Personen eine höhere Video-Qualität liefern. Smart Stream lässt sich auch als eine Kombination aus ROI und automatischer Bewegungserkennung konfigurieren. Außerdem ist Smart Stream perfekt für die Fernüberwachung geeignet und für andere Szenarien, in denen die Netzwerkbandbreite begrenzt oder gar nicht vorhanden ist.

In diesem Szenario wurden mit dem Smart Stream-Auto-Modus 30 % der ursprünglich erforderlichen Bandbreite eingespart. Eine detaillierte Darstellung der sich bewegenden Objekte wird jedoch beibehalten

Ohne Zusatzinstallation

Smart Stream ist mit dem H.264-Standard vollständig kompatibel und erfordert für das Abspielen keine weitere Installation. Jeder Browser (über Plug-in) oder jede Überwachungssoftware/NVR kann ohne eine zusätzliche Installation an Smart Stream angeschlossen werden und diese Technologie nutzen.

Wo ist Smart Stream erhältlich?

Die Smart Stream-Technologie steht derzeit bei IP8371E von Vivotek, der 3-Megapixel-Bullet-Kamera für den Außenbereich, zur Verfügung. Sie kann entweder ein 3-Megapixel-Video mit hoher Auflösung und 30 fps (Bilder pro Sekunde) oder ein 1080p-Video mit 60 fps bieten. Daher liefert diese Kamera erstaunlich detaillierte Videos in brillanter Wiedergabequalität für anspruchsvolle Überwachungsapplikationen wie Kfz-Kennzeichen oder Gesichtserkennung. Die einzigen eventuellen Nachteile eines Videos mit so hoher Auflösung sind der entsprechend große Bedarf an Netzwerkbandbreite und die erforderliche Speicherkapazität, wenn die Videos mit der ursprünglichen Auflösung gespeichert werden. Kombiniert man die Möglichkeiten der Kamera IP8371E mit der Smart Stream-Technologie, so ergibt sich eine ideale Lösung für Anwender, die bei der Video-Überwachung eine hohe Qualität wünschen und dabei den Netzwerk- und Speicherbedarf auf vertretbarem Niveau halten wollen.

Jetzt handeln

Um Smart Stream sofort einzusetzen, müssen Sie IP8371E in Ihrem Überwachungssystem installieren. Nehmen Sie die entsprechenden Einstellungen unter Configuration > Video > Stream > Any stream > H.264, vor und stellen Sie die Videoqualität für Ihren Vorder- und Hintergrund ein. Und schon können Sie von den Smart Stream-Vorteilen profitieren.